Kontakt: info@ungarninfo.de   --- DSGVO --
Anmelden Registrieren

Login to your account

Username *
Password *
Remember Me

Create an account

Fields marked with an asterisk (*) are required.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *
Captcha *

budapest nacht klein1

Abtei von Tihany 1

tihany_pinterest1

.

Eine der schönsten und außergewöhnlichsten Abteien des Landes, die gleichzeitig auch einige historische Einzigartigkeiten aufweist, ist die Benediktinerabtei in Tihany. Sie befindet sich auf einem Berg vulkanischen Ursprungs auf der gleichnamigen Halbinsel, an der nördlichen Seite des Plattensees.

Gründungsurkunde der Abtei von Tihany

Die Abtei wurde 1055 von Andreas dem I. gegründet. Die Gründungsurkunde ist die älteste Urkunde, die im Originalzustand erhalten geblieben ist. Sie ist nicht nur darum einzigartig, sondern auch wegen ihrer sprachlichen Bedeutung. Zwar wurde die Gründungsurkunde der Abtei auf Lateinisch verfasst, jedoch enthält sie auch schon einige ungarische Wörter und Ausdrücke. Somit stellt sie die erste schriftliche Darstellung der ungarischen Sprache dar.

Heiliger Anisius

Die Abtei wurde dem Heiligen Anisius und der Heiligen Jungfrau gewidmet.

Der Kult des Namensgebers, des Heiligen Anisius ist weder bei uns noch in Mittel-und Osteuropa weit verbreitet. Deshalb stellt sich die Frage, warum ihm diese Abtei gewidmet wurde? Der Gründer der Abtei, Andreas der I. war mit Anastasia Jaroslawna, der Tochter des Großfürsten von Kiew, verheiratet.   Ihre Schwester war die Frau des französischen Königs. Deshalb ist der französische Heilige , der im IV. und V. Jahrhundert im Fränkischen Reich gelebt hatte und dort gestorben war, zum Schutzpatron der Abtei von Tihany geworden.

Das einzige, original erhaltene Grabdenkmal eines ungarischen Königs

Wie bereits erwähnt, wurde die Abtei 1055 gegründet. Aus dem Mittelalter ist heutzutage nur noch die Unterkirche übrig geblieben, wo der Gründer, Andreas der I. auch beerdigt wurde.  Sein Grab ist das einzige Grab eines ungarischen Königs, das an seiner originalen Stelle und in gutem Zustand erhalten geblieben ist.   Alle anderen Königsgräber wurden von türkischen Grabräubern im 16. und 17. Jahrhundert geschändet und zerstört.

Autor: Elisabeth Balazs
Reiseleiterin in Budapest und Ungarn, mit viel Herz und Humor

Weiter Infos: Informationen

0
Aktuelle Zahlen Ungarn Covid 19 - 17.04.2021
Auto kaufen/verkaufen in Ungarn

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare 1

Uwe am Sonntag, 18. April 2021 03:33

Tolle, überaus informative Webseite. Herzlichen Dank ☺️

Tolle, überaus informative Webseite. Herzlichen Dank ☺️
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 04. Dezember 2021
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ungarninfo.de/

Statistik

Anzeigen gesamt: 1028
Aktive Anzeigen: 1025
In diesem Monat neu: 0
Letzte 30 Tage: 13

Seit dem 11.01.2020

03008598
Heute
Gestern
Diese Woche
Diesen Monat
Gesamt
1978
5780
34129
19805
3008598
04-12-2021 08:35